Die Elemente

Wissenschaftliche Studien belegen, dass Kinderyoga eine Steigerung der motorischen und kognitiven Fähigkeiten bewirken kann (nachzulesen u.a. bei Prof. Marcus Stück und Prof. Jon Kabat-Zinn). YoBEKA steht für die Kombination aus Yoga, Bewegung, Entspannung, Konzentration und Achtsamkeit. Die Kinder und Jugendlichen werden altersgerecht an die Stärkung ihrer motorischen und mentalen Fähigkeiten herangeführt. Sie erlernen Körperbewusstsein, Konzentrationsübungen und einen respektvollen Umgang miteinander. 

Die YoBEKA-Übungselemente im Einzelnen:

1.) Körperwahrnehmung und Beweglichkeit

IMG 0044Hierzu gehören Übungen der körperlichen Anspannung und Entspannung. Die motorischen Fähigkeiten werden u.a. durch spielerische Bewegungsverse und -geschichten gezielt angeregt. Mithilfe altersgerechter Atem- und Konzentrationsübungen lernen die Kinder und Jugendlichen sich zu fokussieren. Sie erzielen sichtbare Erfolge bei der Kräftigung ihres Körpers, ihrer Körperhaltung und ihres Körperbewusstseins. Wir üben:

  • Bewegung
  • Haltung
  • Selbstvertrauen
  • Koordination
  • Gleichgewicht

2.) Entspannung

Durch Ruhe- und Stille-Übungen werden die Kinder und Jugendlichen Schritt für Schritt an einen Ruhepunkt geführt. Sie können sich damit besser selbst wahrnehmen und gelassener mit verschiedenen Alltagssituationen umgehen. Die YoBEKA-Techniken vermitteln ihnen, die Muskeln des Körpers zu entspannen, ihr geistig-emotionales Befinden wahrzunehmen und zu beruhigen. Diese Entspannungsrituale werden meist nach einer anstrengenden Unterrichtseinheit oder bei mangelnder Konzentration im Klassenraum angewandt. Bei Kleineren sehr beliebt sind die Massagen und Entspannungsgeschichten. Wir üben:

  • Ruhe spüren und genießen
  • Massagen
  • Entspannungsgeschichten
  • Entspannungstechniken für Körper und Geist

3.) Förderung der Konzentration

Die Konzentrationsfähigkeit wird mithilfe unterschiedlicher Spiele, Affirmationsverse und Fingerübungen gestärkt. Wir üben:

  • uns nicht ablenken zu lassen
  • uns gedanklich zu sammeln
  • unsere Gedanken positiv zu beeinflussen

4.) Emphatieförderung

IMG 8378Die YoBEKA-Rituale zur Herzensbildung fördern Achtsamkeit, Einsicht und Mitgefühl mit sich und anderen. Die Kinder und Jugendlichen lernen, ihre eigenen und die Gefühle ihrer Mitmenschen wahrzunehmen, zu verstehen und zu benennen. Sie gehen friedvoller miteinander um, können Bedürfnisse sowie Konflikte benennen und Lösungen finden. Wir üben:

  • Toleranz
  • Freundlichkeit
  • Hilfsbereitschaft
  • Achtsamkeit

YoBEKA bewegt Körper und Geist.